News

In unserem monatlichen, kostenfreien Newsletter berichten wir regelmäßig über die neuesten Entwicklungen aus dem Stadtmarketing und der integrierten Stadtentwicklung. Sie können diesen hier bestellen.

Brunnenpassage in Wien gewinnt den "Europäischen Preis der Stadtkultur". Wir gratulieren herzlichst.

Sehr geehrte Vertreter:innen der Brunnenpassage Wien,

gerne hätten wir Ihnen gemeinsam mit Hans-Conrad Walter den Preis für Stadtkultur 2021 feierlich in Dresden überreicht und die Brunnenpassage Wien gemeinsam gefeiert. Wir hoffen jedoch, dass Sie sich nun genauso über diese Auszeichnung freuen und sie zum Anlass nehmen, Ihr Engagement fortzusetzen, weiterzuentwickeln und weiterzutragen.

Der Preis für Stadtkultur zeichnet Projekte und Initiativen aus, die zur Verbesserung der Kultur des Zusammenlebens in der Stadt beitragen, einen kreativen Zugang zu den Zukunftsfragen der Stadt bieten, die Identifikation der Bürger:innen mit ihrer Stadt stärken, möglichst viele städtische Milieus einbeziehen und Vorbildcharakter für andere Städte haben. Die Brunnenpassage Wien erfüllt all diese Kriterien hervorragend.

In der Brunnenpassage Wien beschäftigen sich die Menschen der Stadt mit Fragen der Diversität, Zugehörigkeit, Teilhabe und des gesellschaftlichen Zusammenhalts – Fragen, die uns überall bewegen und die nicht nur in Wien Relevanz haben. Dabei eröffnet die Brunnenpassage Wien Räume und Möglichkeiten der Begegnung und des Gesprächs, bietet Menschen aller gesellschaftlicher Gruppen in der Stadt Gelegenheit, das Stadtgespräch aktiv mitzugestalten.

Die Jury der Europäischen Kulturmarken Awards 2021 hat die Brunnenpassage Wien als Preisträgerin des Preis für Stadtkultur in diesem Jahr ausgewählt, weil der Zugang zu den Zukunftsfragen der Stadt ein sehr besonderer ist und weil dieser allen Bürger:innen der Stadt ermöglicht wird. Und, weil wir überzeugt davon sind, dass die Brunnenpassage Wien damit ganz entscheidend beiträgt zu einer Verbesserung der Kultur des Zusammenlebens in der Stadt. Und letztlich, weil wir uns sicher sind, und hoffen, dass dies Vorbild für andere Städte und Initiativen sein kann und wir uns mehr solcher mutigen und kreativen Möglichkeitsräume wünschen.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Hannah Nölle

im Auftrag der Jury der Europäischen Kulturmarken Awardsund der Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland


17.12.2021
bcsd-Mitgliederportal gestartet

Gestern war es so weit: Das bcsd Mitgliederportal wurde freigeschaltet. Damit wurde ein neuer, direkter Kommunikationskanal für die Mitgliedschaft geschaffen, über den Direktnachrichten versendet werden können, Diskussionen in Gruppen geführt werden können, Erfahrungsaustausch noch viel einfacher passieren kann, Dokumente geteilt werden können, Blitzumfragen beantwortet werden können, und vieles mehr. Beim Mitgliederportal können alle Mitarbeiter:innen einer Mitgliedsorganisation einen eigenen Account/Zugang bekommen und die für sie passenden Gruppen und Themen wählen. Wir freuen uns sehr darauf, die neuen Funktionen ausgiebig mit Ihnen zu nutzen. Im Dezember haben wir hinter einigen Türchen exklusive Inhalte versteckt, die nach und nach nutzbar werden. bcsd-Mitglieder haben gestern E-Mails mit Hinweisen zum Zugang zum Portal erhalten. Bereits nach einem Tag sind über 150 Stadtmarketingverantwortliche registriert – wir sind begeistert! Registrieren auch Sie sich und Ihre Kolleg:innen. Los geht´s.


06.12.2021
Fortschritt für die Stadt von morgen wagen - Einschätzung zum Koalitionsvertrag

Eine neue Regierung für unser Land ist im Werden und viele sind gespannt, was das konkret für uns als Bürger:innen aber auch für das Stadtmarketing bedeutet. Der kürzlich vorgelegte Koalitionsvertrag liefert dazu bereits einen Rahmen. Jürgen Block, bcsd-Geschäftsführer, gibt in Interviewform Einschätzungen, was auf die Städte und das Stadtmarketing zukommen wird, was das Stadtmarketing und die Regierungsarbeit gemein haben, was er von der neuen Regierung erwartet und wofür sich die bcsd einsetzen möchte. Unter Download finden Sie den Link zum Interview in voller Länge.


[ Download ]
01.12.2021
Weihnachtsmärkte in Pandemie-Zeiten

Das Stadtmarketing hat sich in Pandemiezeiten bewiesen, mit Handlungsstärke, Geschwindigkeit, Anpassungsfähigkeit und Kreativität. Wir sprechen wohl für alle, wenn wir sagen, dass wir gehofft hatten, dass dieses „Feuerwehr spielen“ wieder einem planvollen „Stadt (um)gestalten“ weicht – nun sind die Diskussion des letzten Jahres und die Belastung des Gesundheitssystems wieder zurück. Bezüglich der Organisation von Veranstaltungen steht das Stadtmarketing wieder vor einem Dilemma. Unter Download finden Sie den Artikel in voller Länge: 


[ Download ]
01.12.2021
bcsd-Newsletter 12-2021 erschienen

In unseren monatlichen Newslettern berichten wir über Neuigkeiten aus dem Verband, Studien, Handlungsleitfäden, Praxisbeispiele, Förderprogramme, Wettbewerbe, Trends, Stellenangebote, Termine und viele weitere relevante Nachrichten aus dem Stadt- und Citymarketing sowie der Tourismus- und Wirtschaftsförderung. Vor kurzem ist unsere Mai-Ausgabe erschienen. Sie können diese hier abrufen.Wenn Sie unsere Newsletter zukünftig nicht verpassen möchten, dann können Sie sich hier in den Verteiler eintragen und auch die vorhergegangenen Ausgaben lesen.


30.11.2021
MENU: