Die Mitglieder des bcsd

Stadtmarketing Neustadt in Holstein

Stadt:Neustadt in Holstein
Internet:http://www.neustadt-holstein.de


1. Bitte stellen Sie Ihre Organisation kurz vor (Organisationsform, Mitarbeiterzahl, Aufgaben etc.).

Der Stadtmarketingprozess hat in Neustadt in Holstein Tradition. Seit über 20 Jahren engagieren sich die Stadt Neustadt in Holstein, der Gewerbeverein und viele Ehrenamtliche, um Projekte und Maßnahmen gemeinschaftlich zu erarbeiten und umzusetzen. Das Stadtmarketing ist eine Fachabteilung des Tourismus-Service Neustadt in Holstein und mit einer Vollzeitstelle besetzt. Die Tätigkeiten des Stadtmarketings konzentrieren sich vor allem auf die Veranstaltungskoordination und –Organisation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Projektumsetzung in Kooperation mit dem Gewerbeverein, Initiierung von verkaufsfördernden Aktionen und die Weiterentwicklung der Marke „hafenheimat Neustadt in Holstein“. Darüber hinaus entwickelt das Stadtmarketing auch die Marketingmaßnahmen für das Kundenbindungsinstrument „NeustadtCARD“

2. Wie hat sich das City-und Stadtmarketing in Ihrer Stadt entwickelt?

Auf Initiative des Gewerbevereins gab es 1998 ein erstes Treffen von Vertretern des Gewerbevereins und der Stadt mit der Beratung und Management GmbH CIMA. In den Jahren 1999-2004 entwickelte die CIMA die Struktur des Stadtmarketings und in Arbeitskreisen wurden für die Stadt verschiedene Maßnahmen entwickelt und umgesetzt. Im Jahr 2005 wurde bei der Stadt Neustadt in Holstein erstmals eine Halbtagsstelle der Stadtmarketingkoordination geschaffen und seit dem Jahr 2009 gibt es eine Ganztagsstelle, die organisatorisch in den Eigenbetrieb Tourismus-Service integriert ist von der Stadt Neustadt in Holstein finanziert wird. Der Gewerbeverein Neustadt in Holstein unterstützt die Aktivitäten des Stadtmarketings mit einem monatlichen Zuschuss.

3. Welche sind die derzeit relevantesten Themen für das City-und Stadtmarketing in Ihrer Stadt?

Im Jahr 2015 wurde vom Stadtmarketing ein Markenprozess angeschoben, der im Frühjahr 2016 den Gremien und der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Zusammen mit der Kieler Agentur „marktrausch“ wurde eine Markenvision mit der Wort-Bild-Marke „hafenheimat Neustadt in Holstein“ für das Stadtmarketing Neustadt in Holstein entwickelt. Seit dem Jahr 2016 wird die Marke „hafenheimat Neustadt in Holstein“ vom Stadtmarketing kommuniziert, Zielgruppen definiert, ein Markenhandbuch und eine hafenheimat- Merchandise-Produktpalette entwickelt und hafenheimat-Lizenzen vergeben. Die Marke „hafenheimat Neustadt in Holstein“ ist auch zentraler Bestandteil der „Winterschön-Kampagne“ mit entsprechenden Veranstaltungen, Printprodukten und der individuellen hafenheimat-Winterbeleuchtung, die ebenfalls ein Stadtmarketing-Thema ist.

4. Welche Entwicklung sehen Sie für Ihr City-und Stadtmarketing in Zukunft? Vor welchen Herausforderungen stehen Sie aktuell?

Entwicklung der Hafenwestseite: In den kommenden Jahren soll der derzeitige Kommunalhafen der Stadt in Zukunft maritim touristisch entwickelt werden. Das Areal rund um den Hafen wird zu einem Quartier „Hafenwestseite“ entwickelt und ist Teil der Städtebauförderung. In diesem Prozess wird das Stadtmarketing eingebunden und ist mit der neuen Ausrichtung kommunikativ und vernetzend tätig. Darüber hinaus wird ein Nachhaltigkeitsmanager eingestellt, der sich um nachhaltige Projekte innerhalb des Stadtmarketings einsetzen wird.

5. Was war der größte Erfolg Ihrer Organisation? Gibt es ein besonders gelungenes Projekt in Ihrer Stadt?

Das Projekt: „Winterbeleuchtung“

Die „Inszenierung der Neustädter Hafenbrücke“ konnte durch die finanzielle Förderung der Aktiv-Region Wagrien-Fehmarn umgesetzt werden. Dadurch wird der Hafenbereich aufgewertet und harmoniert mit weiteren Beleuchtungselementen wie der Beleuchtung des Brauhauses am Hafen und der beleuchteten Traditionssegler. Hier wird auf Kooperation gesetzt: Die LED-Lichtschläuche für die Traditionssegler sind eine Leihgabe des Stadtmarketings, die Anbringung und der Strom wird von den Schiffseignern übernommen. Im Jahr 2018 wurde ein individuelles Konzept für die hafenheimat-Winterbeleuchtung entwickelt, als Ersatz für die veraltete Weihnachtsbeleuchtung. Diese Winterbeleuchtung wird durch ein gemeinschaftliches Finanzierungskonzept von Stadt, Stadtwerken, Stadtmarketing, Gewerbeverein und Sponsoren ermöglicht.

MENU: